Startseite

Herzlich Willkommen in Glanegg!

Wir freuen uns sehr, Sie auf unserer barrierefreien Homepage begrüßen zu dürfen.

Die Homepage soll Ihnen helfen, sich in unserer Gemeinde leichter zurechtzufinden und verschiedene Amtswege und Verwaltungsabläufe von zu Hause aus zu erledigen.
Natürlich finden Sie hier auch alle wichtigen Adressen der Gemeinde Glanegg.

Wir sind bemüht, sämtliche Einträge auf dieser Kommunikationsplattform aktuell zu halten, erforderliche Ergänzungen einzubauen und benutzerfreundlich zu gestalten. Neue Ideen und Anregungen werden gerne entgegengenommen.
   
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim "Durchblättern" unserer  Homepage und danken Ihnen für Ihren Besuch.


SOLIDARITÄT in der Gemeinde Glanegg in Zeiten der CORONAKRISE


Plattform des Landes Kärnten für regionale Einkäufe

Die Coronakrise bringt für viele heimische Unternehmerinnen und Unternehmer gewaltige Herausforderungen. Viele von ihnen sind gezwungen, ihre Geschäfte zum Wohle der Gesellschaft zu schließen. Unter www.daspackma.at können sich Unternehmerinnen und Unternehmer sowie bäuerliche Betriebe mit ihrem Angebot anmelden. Diese Plattform umfasst sowohl den regionalen Handel, Lieferdienste der Gastronomie als auch bäuerliche Direktvermarkter und Dienstleistungsbetriebe.

Jede und jeder Einzelne von uns ist  jetzt gefragt und aufgefordert, Einkäufe und Online-Bestellungen bei den regionalen Betrieben und Händlern zu erledigen.


Neue Wohnungen in der Gemeinde Glanegg!

Wenn Sie an einer neuen Wohnung in der Gemeinde Glanegg interessiert sind, bewerben Sie sich bitte mit einem Wohnungsansuchen bei der Gemeinde Glanegg. 


Projekt "Triangulum AUF Glanegg"

Die Burg Glanegg, ehemals drittgrößte Wehranlage Kärntens, soll vor dem Verfall geschützt und imgesamten Bereich für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Der Abschluss der baulichen Revitalisierungsarbeiten soll mit dem Projekt Triangulum erreicht sein.

Die Umsetzung des Projektes „Triangulum AUF Glanegg“ wird im Rahmen des Österreichischen Programms für ländliche Entwicklung – Vorhabensart 19.2.1 gefördert. Der Förderbetrag in Höhe von € 100.000,00 setzt sich aus Mitteln von Bund, Land und der Europäischen Union zusammen.

Mit Unterstützung vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus, des Landes Kärnten und der Europäischen Kommission